Ab 119€ Einkaufswert für Hartwaren GRATIS Versand in AT & DE ×
Empfinger Rosenerde 40 Liter

SPEZIAL ROSENERDE

Inhalt: 40 Liter

Mit der besonders lockeren Struktur ist die Empfinger Rosenerde ideal geeignet zur Pflanzung und Anzucht von Rosen.
Eine hohe Stabilität der Rohstoffe verhindert ein Verklumpen der Erde und bietet den Wurzeln ausreichend Halt.


12,48 €
0,31 € pro 1 l
inkl. 20% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 13,95 €
(Sie sparen 10.54%, also 1,47 €)
Sofort verfügbar
Lieferdatum: 20.08.2024 (AT - Ausland abweichend)
Stk
Beschreibung

Lady Abygails Rosenerde für prachtvolle Rosen im Garten!

Rosenerde ist ein speziell formuliertes Substrat, das für den Anbau von Rosenpflanzen entwickelt wurde. Eine Mischung aus Torf, Sand, Rindenmulch und anderen organischen Materialien, die Rosen zu einem gesunden Wachstum verhelfen.

Die meisten Rosen brauchen gut durchlässigen und belüfteten Boden, um ihre Wurzeln gesund zu halten und genügend Sauerstoff aufzunehmen. Rosenerde erfüllt diese Anforderungen und ermöglicht Rosenwurzeln, sich leicht durch das Substrat zu bewegen und Nährstoffe aufzunehmen.

Warum Rosenerde  verwenden?

Rosenerde enthält oft auch speziell auf die Bedürfnisse von Rosen abgestimmte Düngemittel und andere Nährstoffe. Dadurch wird sichergestellt, dass Rosenpflanzen alle Nährstoffe erhalten, die sie zum Wachsen und Blühen benötigen.

Es gibt mehrere Gründe, warum sich Rosenerde für die Pflanzung und Pflege von Rosen eignet:

⇒Gute Entwässerung:

Damit Rosen gesund bleiben, brauchen sie gut durchlässigen Boden. Rosenerde hat eine gute Luftdurchlässigkeit und Drainage, sodass die Rosenwurzeln nicht unter Wasser stehen und ausreichend Sauerstoff aufnehmen können.

⇒Nährstoffreicher Boden:

Rosenerde enthält in der Regel speziell auf die Bedürfnisse von Rosen abgestimmte Nährstoffe. Dadurch wird sichergestellt, dass Rosenpflanzen alle Nährstoffe erhalten, die sie zum Wachsen und Blühen benötigen.

⇒gleichmäßige Luftfeuchtigkeit:

Rosenerde hilft, den Feuchtigkeitsgehalt im Boden gleichmäßig zu halten. Dies ist besonders wichtig, da zu viel oder zu wenig Wasser den Rosen schaden kann.

⇒Krankheitsprävention:

Krankheiten wie Pilzinfektionen und Schimmel können durch die Verwendung von Rosenerde minimiert werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass Rosenerde nicht für alle Rosenarten geeignet ist. Einige Sorten bevorzugen beispielsweise sandige Böden, während andere schwerere, lehmige Böden bevorzugen. Es ist auch wichtig, die Bedürfnisse der einzelnen Rosenpflanzen zu berücksichtigen und den Boden nach Bedarf anzupassen.

Rosenerde ist ideal für den Anbau von Rosen, da sie eine Reihe von Vorteilen bietet und Rosen dabei hilft, gesund und kräftig zu wachsen. Es ist jedoch wichtig, die Bedürfnisse Ihrer speziellen Rosenpflanze zu verstehen und sicherzustellen, dass Ihre Erde den Anforderungen der Rose entspricht.

www.empfinger.at


Loading ...